Wir in Mügeln

  • Das Kaolinwerk Kemmlitz - kurz KEM - befindet sich in unmittelbarer Nähe der ersten europäischen Porzellanmanufaktur in Meißen (der erste Abbau von Kaolin erfolgte ab 1780 für die zuvor gegründete Steingutmanufaktur Hubertusburg).

  • Heute wird der Rohkaolin aus drei Tagebauen in modernen Aufbereitungsanlagen durch Abtrennung des Grob- und Feinquarzes veredelt.
  • KEM ist eines der größten Unternehmen vor Ort.
  • KEM hat auf dem Markt der keramischen Rohstoffe eine feste Position, was zum einen auf die Einmaligkeit der Kaolinqualität und zum anderen auf eine Qualitätskonstanz zurückzuführen ist.
  • Mit über 90 Arbeitskräften und den dazugehörigen Familien aus der unmittelbaren Region bleibt die Kaufkraft vor Ort.
  • Als Zulieferer des hochwertigen Kaolins werden auch die Arbeitsplätze der Kunden gesichert.
  • Ein großer Anteil der Fremdfirmenaufträge werden sachsenweit vergeben (z.B. jährlich an ca. 170 Fremdauftragnehmer allein in Sachsen).
  • Das Kaolinwerk Kemmlitz zahlt jährlich mit die höchsten Gewerbe- und Grundsteuern aller Unternehmen an die Stadt Mügeln.
  • Seit vielen Jahren werden eine Reihe von regionalen Veranstaltungen, Institutionen und Vereine sowohl finanziell als auch durch persönliche Teilnahme unterstützt, z.B. Kemmlitzer Kaolinkapelle, Sportvereine, Kindergärten und Schulen, Stadt- und Ortsteilfeste.