• „Ein Kilogramm Steine pro Stunde“

    Schotter für den Schienenweg, Quarzsand zwischen den Zähnen, Beton für Bauwerke oder weiße Tonerde zur Herstellung von Porzellangeschirr – Mineralische Rohstoffe sind ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens. Trotzdem wissen nur die Wenigsten, wo […]

  • Sand im Alltag – Katzenstreu aus Quarzsand macht Katzen froh

    „Katzenklo, Katzenklo – ja das macht die Katze froh“ – mit diesem Song hat Helge Schneider sich in den 1990ern Jahren deutschlandweiten Ruhm ersungen; und er hat Recht! Katzen sind sehr reinliche Tiere, die sich regelmäßig putzen und eine eigene Toilette besitzen. […]

  • 60 Tonnen Kies für den Naturschutz

    Unsere Mitarbeiter der Quarzwerke Gambach haben zusammen mit den Mitgliedern des Auen- und Gewässerschutz Wetterau e.V. (AuGe) und des Angelsportverein Butzbach und Umgebung e.V. (ASV Butzbach) neue Laichplätze für Forellen, Barben und Elritzen geschaffen. Mit Hilfe von schwerem […]

Kemmlitzer Kaolinwerke

Kemmlitzer Kaolin wird seit 135 Jahren, also seit 1883, industriell abgebaut und bei namenhaften Herstellern keramischer Produkte in den Bereichen Geschirr, Fliesen, Sanitär- und Elektrokeramik eingesetzt. Um auch zukünftig Kemmlitzer Kaolin aufbereiten und verkaufen zu können, ist die Tagebauerweiterung Schleben/Crellenhain notwendig. Auf dieser Internetseite finden Sie alle relevanten Informationen dazu.

Das Unternehmen

Die Kemmlitzer Kaolinwerke gehören zur Quarzwerke Gruppe. Dahinter steht die Quarzwerke GmbH, ein Familienunternehmen aus der Nähe von Köln, mit einer 130jährigen Tradition der Gewinnung von Industriemineralien.

Kaolin als Rohstoff

Kaolin oder Porzellanerde ist ein weiches, helles Tongestein, das nach einer Fundstelle, einem Berg namens Kaoling in China, benannt ist. Reines Kaolin wird für die Herstellung feinen Porzellans verwendet. Das Kemmlitzer Kaolin ist einzigartig.

Planung

Derzeit wird Kaolin vorrangig aus den Tagebauen Schleben/Crellenhain Ostfeld (S/C) und Gröppendorf gewonnen. Die Vorräte in S/C reichen aktuell noch für etwa 1,5 Jahre. Zur langfristigen Sicherung der Rohstoffbasis ist die Erschließung neuer Abbaufelder notwendig

Bergrecht

Jede industrialisierte Volkswirtschaft ist auf die sichere Versorgung mit Rohstoffen angewiesen. Aus diesem Grund baut Deutschland heimische Lagerstätten ab. Der Gesetzgeber hat mit dem Bundesberggesetz

Häufige Fragen & Antworten

Wie lange dauert der Tagebau dann in Crellenhain und was wird danach hier entstehen?

Die Gewinnung von Kaolinroherde wird etwa 30 Jahre weitergehen. Teile des Tagebaus werden wieder landwirtschaftliche Nutzflächen.

mehr lesen

Kontakt Kemmlitzer Kaolinwerke

Zweigniederlassung der Caminauer Kaolinwerk GmbH
Straße des Friedens 6-8
D-04769 Mügeln / Ot Kemmlitz

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr. Thomas Wegner
Tel.: 034362 47300
Fax: 034362 47301
wegner.thomas@akw-kaolin.com

 

Kontakt Quarzwerke Gruppe

Unternehmenskommunikation

Kaskadenweg 40
D-50226 Frechen

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Britta Franzheim
Tel.: 02234 101121
Fax.: 02234 101125
franzheim@quarzwerke.com

Aktuelles

Erweiterung des Kaolintagebaus Schleben/Crellenhain von der Landesdirektion genehmigt

Die Landesdirektion Sachsen hat das Raumordnungsverfahren „Erweiterung des Tagebaufeldes Schleben/Crellenhain“ abgeschlossen. Damit ist die erste Hürde für die geplante Erweiterung der Kaolingewinnung in Schleben/Crellenhain genommen.

mehr lesen

Aktuelle Berichte und Artikel aus der Quarzwerke Gruppe

  • „Ein Kilogramm Steine pro Stunde“

    Schotter für den Schienenweg, Quarzsand zwischen den Zähnen, Beton für Bauwerke oder weiße Tonerde zur Herstellung von Porzellangeschirr – Mineralische Rohstoffe sind ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens. Trotzdem wissen nur die Wenigsten, wo […]

  • Sand im Alltag – Katzenstreu aus Quarzsand macht Katzen froh

    „Katzenklo, Katzenklo – ja das macht die Katze froh“ – mit diesem Song hat Helge Schneider sich in den 1990ern Jahren deutschlandweiten Ruhm ersungen; und er hat Recht! Katzen sind sehr reinliche Tiere, die sich regelmäßig putzen und eine eigene Toilette besitzen. […]

  • 60 Tonnen Kies für den Naturschutz

    Unsere Mitarbeiter der Quarzwerke Gambach haben zusammen mit den Mitgliedern des Auen- und Gewässerschutz Wetterau e.V. (AuGe) und des Angelsportverein Butzbach und Umgebung e.V. (ASV Butzbach) neue Laichplätze für Forellen, Barben und Elritzen geschaffen. Mit Hilfe von schwerem […]